Am Gendarmenmarkt fand am letzten Samstag ein ganz besonderer Höhepunkt im Rahmen des DEKT 2017 für unseren Verband statt:

Im Meistersaal im Gebäude des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH) wurde unter prominenter Mitwirkung aus Handwerk und Kirche der Handwerkergottesdienst gefeiert.

Das Gemeinschaftsprojekt zwischen Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), der Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche (AHK), der Evangelischen Kirche Berlin Brandenburg und der Handwerkskammer Berlin lockte über 100 Besucher in die Mitte Berlins.

„Du siehst mich?“ – die Losung des DEKT wurde im Gottesdienst auf die Situation im Handwerk übertragen. Fachkräftemangel, Ausbildungssituation im Handwerk sowie die Integration von Flüchtlingen im Handwerk wurden als die sichtbarsten Themenfelder angesprochen.

Altbischof Axel Noack (Beauftragter des Rates der EKD für das Handwerk und theologischer Vorsitzende AHK)  führte durch die Liturgie und sprach mit dem Präsidenten des ZDH, Hans Peter Wollseifer über aktuelle Herausforderungen des Handwerks. Dieter Vierlbeck (Vorsitzender AHK)  las den Bibeltext, die Predigt hielt Prälat Dr. Martin Dutzmann (Bevollmächtigter des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union). Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch den Bezirksposaunenchor München.

         

          

In einer anschließenden Podiumsdiskussion tauschten sich u.a. Handwerkspastor Claus Dreier von der Landeskirche Hannovers und Marie-Luise Dött (MdB) zu ihren konkreten Erfahrungen in ihren Wirkungsfeldern bei der Integration von Flüchtlingen aus.

Wir danken allen Beteiligten und Partnern für die schöne und gelungene Veranstaltung!

Annelies Bruhne

Annelies Bruhne

Referentin für Europa und Wirtschaft bei Evangelischer Verband Kirche Wirtschaft Arbeitswelt (KWA)
Annelies Bruhne