aus dem KDA Bremen:

Wir laden ein zur nächsten Veranstaltung der Winterreihe, die am Dienstag, den 16. März 2021 von 18 bis 20 Uhr online stattfindet:

Wirtschaftsförderung 4.0 – Regionale Geschäftsmodelle stärken und Städte lebenswert gestalten

Wirtschaftsförderung 4.0 verfolgt das Ziel, regionale Initiativen systematisch zu stärken. Dabei wird gleichzeitig ein Beitrag für mehr Klimaschutz, einen sparsameren Umgang mit Ressourcen und einen wachsenden Zusammenhalt in der Gesellschaft geleistet. So entsteht ein lokaler Mehrwert, der sich auch wirtschaftlich positiv auswirkt.

Das Konzept wurde seit 2018 in einem Pilotprojekt in Osnabrück erprobt und wird nun auch in Witten, Witzenhausen und Wuppertal umgesetzt. Ein Modell auch für Bremen?

Dr. Michael Kopatz ist Senior Researcher im Forschungsbereich Stadtwandel am Wuppertal Institut und Autor der Bücher  „Schluß mit der Ökomoral“, „Ökoroutine“ und „Energiewende. Aber Fair!“

Wir bitten um Anmeldung mit vollständigem Namen und Emailadresse bis zum 12. März bei christiane.lotz@kirche-bremen.de.

Der Zoom-Link wird dann am 16. März verschickt.

Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt ist Gründungsmitglied des Aktionsbündnis Wachstumswende Bremen (AWWB). Das AWWB setzt sich für demokratische, gerechte und zukunftsfähige Formen des Zusammenlebens und Wirtschaftens ein. Wir engagieren uns in Bremen für eine Neuausrichtung von Wirtschaft und Politik an einem Guten Leben für alle Menschen weltweit und den ökologischen Belastungsgrenzen unseres Planeten.

Kontakt:
Ingeborg Mehser
Ingeborg.Mehser@kirche-bremen.de

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Forum Kirche, Hollerallee 75, 28209 Bremen, 0421/346 15 23

Beitragsfoto: Pixabay, Anastasia Gepp

Angela Haubrich