Veranstaltungsreihe “Freiheit digital”

Die Zehn Gebote in Zeiten des digitalen Wandels – eine Denkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland

Drittes Gebot: Religiöse Kommunikation im Digitalen
Wir laden Sie recht herzlich ein, am Freitag, dem 28. Mai 2021, von 12.00 bis 13.00 Uhr dabei zu sein. Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt. Bitte melden Sie sich bis zum 27. Mai 2021 um 8.00 Uhr über dieses Online-Formular an.

Neue digitale Kommunikationsmöglichkeiten stellen das klassische Modell von Sender und Empfänger in der öffentlichen Kommunikation auf den Kopf. Was öffentlich ist und was privat ist, ist durchlässiger geworden. Mit dieser Erkenntnis lohnt sich auch ein Blick auf die kirchlichen Ordnungen. Wer darf wo und in welcher Form über Gott und Glauben sprechen? Und was bedeutet das für den rechten Gebrauch des Namens Gottes? Es geht um das Erlangen neuer religiöser Souveränität und wie das gelingen kann; darum, neu in den Blick zu nehmen, was ein Priestertum aller Getauften in digitalen Öffentlichkeiten bedeuten kann. Nicht zuletzt geht es auch um neue Bilder von Gott, digitale Metaphoriken und einen Bild- und Sprachraum, der durch die Fülle an Angeboten, die durch das Internet zugänglich geworden sind, diverser geworden ist. Wie lässt sich heute angemessen von Gott sprechen?

Dem geht die Veranstaltung nach, beleuchtet das Dritte Gebot in seinen Aussagen für die digitale Welt heute und bietet ein Gespräch über Erfahrungen und neue Möglichkeiten der Steuerung an.

Mehr Informationen zur Themenreihe

Kontakt:
Stephan Klinghardt, Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer in Deutschland e. V.   (AEU)
Tel. 0721 / 35 23 70, www.aeu-online.de
Dr. Axel Braßler, KWA, a.brassler@kwa-ekd.de

Beitragsfoto: Logo der Veranstaltungsreihe "Freiheit digital"