Am 16. November um 18:30 Uhr lädt der KDA Hannover in die Lutherkirche ein. Der KDA ist Kooperationspartner einer Veranstaltung unter dem Titel: „Klimagesetz – was nun? Dialog zwischen Politik und Wissenschaft“.

Im Dezember 2020 verabschiedete der Niedersächsische Landtag das Niedersächsische Klimagesetz. Im März 2021 forderte das Bundesverfassungsgericht vom Bundesgesetzgeber, die „Maßgaben für die weitere Emissionsreduktion“ konkreter zu fassen. Das Ziel ist klar, doch die Wege zur Klimaneutralität unklar. Wie bewirken wir diese? Wie organisieren wir beispielsweise zukünftig Mobilität in der Fläche? Wie produzieren wir Stahl? Wie wohnen und heizen wir?

Zu diesen Fragen begrüßen Felix Kostrzewa (Wissenschaftsladen Hannover e.V.) und Kira Nadler (Koordinatorin der BUND-Jugend Niedersachsen) auf dem Podium Olaf Lies, Niedersächsischer Umweltminister, Prof. Dr. Stephan Thomsen, Geschäftsführender Leiter des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Leibniz Universität Hannover, Tabea Dammann, Sprecherin Fridays for Future, Hannover und Prof. Dr. rer. hort. Christina von Haaren, Vizepräsidentin Internationales und Nachhaltigkeit der Leibniz Universität Hannover.

Zu dieser Veranstaltung ist aufgrund begrenzter Teilnehmer:innenzahl eine Anmeldung erforderlich, bitte senden Sie dazu eine Mail an kda@kirchliche-dienste.de

Die Veranstaltung in der Lutherkirche findet unter 3G-Bedingungen (geimpft, genesen, getestet) statt. Nachweis erforderlich.

Dr. Matthias Jung
Landessozialpfarrer

Archivstraße 3
30169 Hannover
Tel: 0511 1241 456
E-Mail