GZK_klein„Drei Settings haben mich besonders begleitet: Inspiriert haben mich die Worte zweier klugen Köpfe aus Deutschland Prof. Dr. Schneidewind und Prof. Dr. Koch, die eine sehr anregende Bibelarbeit zu Klug Handeln im Angesichts der Unergründlichkeit des Seins gehalten haben, die ich mit An- und Abmoderation umrahmen durfte. Beide waren mit einer besonderen Demut erfüllt und haben ein geschicktes Händchen bei der Musikauswahl und Ihrer Dialogdidaktik bewiesen. Außerdem sehr klug und ermutigend fand ich Rita Süssmuth im Rahmen einer Veranstaltung im Zentrum Bildung in Bewegung, die ich als Projektleitung mit gestalten durfte, die Mut machte, seinem eigenen Ruf zu folgen und Risiken einzugehen, da man sonst eher tot als lebendig sei. Eine dritte sehr beeindruckende Definition von Klugheit durfte ich lernen von dem SPD Urgestein Erhard Eppler, der sich der Gedanken von Bonhoeffer bedient hatte: „Der Dumme ist sich selbst genug – Dummheit ist keine intellektuelle Fehlleistung, sondern ein menschlicher Defekt.“ Eine wunderbare Definition, denn bei allem sollte uns ein weises Herz leiten. Ich bin froh und dankbar, diesen Kirchentag mit dem Motto: damit ihr klug werdet, erlebt haben zu dürfen. “

Annelies Bruhne