IMPULSE, ANDACHTEN UND GEBETE

für die Arbeitswelt

Mit spirituellen Impulsen, Andachten und Gebeten laden wir Sie ein, kurz innezuhalten und sich eine gedankliche Pause zu gönnen.

Halbzeit-Andacht: Krafttankstelle

Nach der Mittagspause sitzen wir oft noch bei einem Kaffee mit Kollegen zusammen. Zeit für ein paar kurze Absprachen, aber auch für die gesellschaftlichen Themen, die uns gerade begleiten. Geht das nur mir so oder ist die allgemeine Stimmung tatsächlich negativer geworden?

Halbzeit-Andacht: Kein Kuchen ist auch keine Lösung

Das war vor kurzem der Spruch auf meinem Wochenkalender. Ich weiß nicht, wie es Ihnen mit diesem Spruch geht. Ich dachte: Wieder ein Spruch, mit dem ich nichts anfangen kann. Nur die hedonistische Version von „Ohne Mampf kein Kampf“, auch wenn mir dieser Spruch in Anbetracht der aktuellen Kriege zu militaristisch klingt. Und dann stand in der Woche die schriftliche Gratulation zu einem Geburtstag an.

Halbzeit-Andacht: Besinnung – Gedankenspiel – Einfälle – Assoziationen

Biblisch gesehen gehört Arbeit untrennbar zum Menschsein. Heute bedeutet Arbeit Teilhabe an der Gesellschaft, am Wirtschaftssystem, am Leben, am sozialen Miteinander. Doch als Ware Arbeit wird der Mensch nicht ganzheitlich wahrgenommen, sondern an seinem Marktwert, an wirtschaftlichen Interessen, er wird an Geld gemessen.

Spirituelle Impulse

Halbzeit-Andacht: Kein Kuchen ist auch keine Lösung

Halbzeit-Andacht: Kein Kuchen ist auch keine Lösung

Das war vor kurzem der Spruch auf meinem Wochenkalender. Ich weiß nicht, wie es Ihnen mit diesem Spruch geht. Ich dachte: Wieder ein Spruch, mit dem ich nichts anfangen kann. Nur die hedonistische Version von „Ohne Mampf kein Kampf“, auch wenn mir dieser Spruch in Anbetracht der aktuellen Kriege zu militaristisch klingt. Und dann stand in der Woche die schriftliche Gratulation zu einem Geburtstag an.

mehr lesen
Halbzeit-Andacht: Saisonende

Halbzeit-Andacht: Saisonende

Eine der wunderbarsten Nebensächlichkeiten der Welt ist am vergangenen Wochenende wieder zu Ende gegangen. Hunderttausende waren unterwegs um es sich live anzuschauen, Millionen haben es über Internet, Fernsehen oder klassisch im Radio verfolgt. Unglaubliche Dramen haben sich abgespielt, frenetische Jubelfeiern gab es, Freundschaften wurden aufgegeben und neue Freundschaften geschlossen. Gezittert wurde, gezaubert wurde und hin und wieder wurde sich die Frage gestellt, was die Hauptprotagonisten eigentlich beruflich machen.

mehr lesen
Andacht: „Bäume haben Wurzeln, Menschen haben Füße“

Andacht: „Bäume haben Wurzeln, Menschen haben Füße“

Was für ein Statement, was für eine Abfuhr an sämtliche „Heimat-Klischees“!
Heimat hat ja manchmal auch so eine ungemütliche Dimension, indem das Naheliegende, das Vertraute, das „Verwurzelte“ immer wieder auf einmal nicht mehr passt. Erst sind es Risse, dann sichtbare Auf-Brüche und Veränderungen bahnen sich an.

mehr lesen
Andacht: Suchet der Stadt Bestes

Andacht: Suchet der Stadt Bestes

Wenn man in der Bibel liest, erlebt man folgendes: Was sich dort ereignet hat und beschrieben wird, können wir auch heute wiederentdecken in unserem persönlichen Leben, aber auch in den gesellschaftlichen und internationalen Zusammenhängen, in denen wir uns vorfinden. Es liegt unter anderem an der Eindrücklichkeit der biblischen Bilder, die mit klaren Blick mit ihren Konturen auch heute in unserem Leben und Arbeiten klar zu erkennen sind.

mehr lesen

Andacht: Unsere Taufe – kein leeres Versprechen!

„Wir haben Großes mit Ihnen vor, der nächste der befördert wird, sind Sie! Wir schätzen Ihre Arbeit und Sie können mit einer baldigen Gehaltserhöhung rechnen! Von der Stellenkürzung werden Sie bestimmt nicht betroffen sein, Ihre Arbeit und Ihr Aufgabengebiet ist für uns unverzichtbar, denn Ihre Tätigkeiten gehören zu unseren Kernaufgaben.“ Vielleicht haben wir solche Sätze schon gehört uns darauf verlassen, Pläne gemacht oder gar vorab neue finanzielle Verpflichtungen eingegangen.

mehr lesen
Andacht – Unter allen Schichten

Andacht – Unter allen Schichten

Noch drei Tage bis zum Fastenbrechen, noch drei Tage bis Karsamstag. Wie haben Sie, wie hast Du dieses Jahr gefastet? Worauf hast du verzichtet? Auf nichts, weil die Akkus alle waren? Ich kann gut verstehen, dass nach den letzten Jahren – in denen wir von Virenkrise zu Friedenskrise stolpern und weiter die Augen vor der Klimakrise verschließen – freiwilliger Verzicht nur ein Teil der menschlichen Antwort auf diese schwierigen Zeiten ist.

mehr lesen
Andacht – Wir sind`s!

Andacht – Wir sind`s!

„Er ist’s“ ist nur ein Frühlingsgedicht, wie es vorher und vor allem nachher wohl tausende Male geschrieben wurde. Und trotzdem gelang es Eduard Mörike, wohl vor allem mit der Personifikation und der unglaublich schönen Metapher des „blauen Bandes“, für immer in die deutsche Lyrikgeschichte einzugehen. Mörike muss ein Träumer, vielleicht auch ein Zweifler gewesen sein: Nur so ist es zu erklären, wie man ein derartig göttliches Gedicht völlig ohne Gott auskommen lassen kann.

mehr lesen
Andacht – Liebe im Portfolio

Andacht – Liebe im Portfolio

Frau Nguyen ist seit 40 Jahren eine erfolgreiche Friseurmeisterin. Sie hat einen Stamm von langjährigen, treuen, engagierten Mitarbeiterinnen und liebt ihre „Arbeitsfamilie“. Ich habe Frau Nguyen oft in ihrem Laden besucht und konnte dieses familiäre arbeiten erleben. Du kommst in diesen warm gestalteten Salon und spürst sofort: hohe Konzentration, aufmerksame Kommunikation, umsichtiges Schaffen und gegenseitige Hilfe.

mehr lesen
Internationaler Frauentag: wir brauchen mehr Rosen

Internationaler Frauentag: wir brauchen mehr Rosen

Ja, Frauen freuen sich über Rosen am Frauentag. Aber nein, es reicht nicht. Jedes Jahr wird am 8. März auf die fortwährenden geschlechtsspezifischen Missstände auf dem Arbeitsmarkt hingewiesen. Daher hier nur eine knappe Wiederholdung der bekannten Befunde: ein gleichbleibend hoher Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern samt Auswirkung auf die Alterssicherung, ein erschütternd niedriger, zu vernachlässigender Anteil an nicht-männlich besetzten Entscheiderposten in Unternehmen.

mehr lesen
Andacht – Inspirierende Frauen!

Andacht – Inspirierende Frauen!

Seit über hundert Jahren weist der Internationale Frauentag am 8. März auf die eklatanten Benachteiligungen von Frauen hin, auch auf Entgeltunterschiede zwischen den Geschlechtern. Er fordert Geschlechtergerechtigkeit. Er will Wertschätzung für alle Frauen – unabhängig von Herkunft, Alter oder Religion.

mehr lesen
Andacht – „Immer wieder sonntags…“

Andacht – „Immer wieder sonntags…“

Die Feiertage zu Weihnachten und zu Neujahr sind noch nicht lange her. Aber die Erinnerung ist noch wach. Wie schön, einfach bei der Freundin spontan vorbeizufahren und zu wissen, es ist Feiertag und sie ist wahrscheinlich zu Hause. Dann habe ich das Gefühl, es gibt Zeiten und Orte bei einer Tasse Kaffee, die zeitlos  und ungeplant wertvoll sind und die knittrigen Falten der Woche glattbügeln können. Und ganz anders sind als der manchmal ziemlich anstrengende Arbeitsalltag.

mehr lesen

KWA auf Facebook

Bleiben Sie informiert und folgen Sie dem Evangelischen Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt.

KWA auf Youtube

Abonnieren Sie unseren Kanal mit Filmen zu unseren Themenfeldern, Aktionen und Kampagnen.

KWA auf Pinterest

Folgen Sie uns auf Pinterest. Wir pinnen dort jeden Tag viele spirituelle Impulse für die Arbeitswelt. 

KWA-Newsletter