Der KDA Bundesausschuss Erwerbslosigkeit, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik (ESA) hat zur Bundeskonferenz des KDA am 18. September 2018 eine neues Impulspapier zur Soloselbständigkeit vorgelegt. Die Zahl der Soloselbständigen steigt auf 2,32 Millionen, mit diesem Phänomen hat sich der ESA Ausschuss beschäftigt. Wer einen Eine-Frau-Betrieb oder Ein-Mann-Betrieb leitet, braucht Superkräfte. Soloselbständige sind von der Kundengewinnung bis zur Rechnungsstellung für alle Bereiche ihres Geschäfts allein verantwortlich. Sie kämpfen oft mit unsicheren Märkten, bürokratischen Hürden und geringen Honoraren. Auch in Fragen der sozialen Absicherung sind sie ganz auf sich gestellt. Soloselbständigkeit hat sich in den letzen Jahrzehnten massiv ausgebreitet und könnte weiter an Bedeutung gewinnen. Es ist an der Zeit, sie fairer zu gestalten.

Hier können Sie die Langversionen der Interviews nachlesen

Langversion Interview M.B.

Langversion Interview Sofia Koassidou

Langversion Interview Mickel Rentsch

Die Broschüre ist für 2,00 Euro (ab 11 Stück: 1,50 Euro) zzgl. Versandkosten zu bestellen bei:
KWA
Geschäftsstelle
Jutta Mählig-Hilmes
Tel.: 0511 473877-12
Fax: 0511 473877-18
E-Mail info@kwa-ekd.de

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Heike Riemann
KDA der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland
Hölertwiete 5
21073 Hamburg
Tel.: 040 519000942
E-Mail

Gila Zirfas-Krauel 
Referentin für Bildungsmanagement und Netzwerkarbeit 
KWA
Arnswaldtstraße 6
30159 Hannover
Tel.: 0511 473877-16
E-Mail

Gila Zirfas-Krauel

Gila Zirfas-Krauel

Referentin für Bildungsmanagement und Netzwerkarbeit bei Evangelischer Verband Kirche Wirtschaft Arbeitswelt
Gila Zirfas-Krauel