WIRTSCHAFT UND BRANCHEN

Handwerk und Kirche

Gott schütze und segne das ehrbare Handwerk“. Dieser Satz gehört quasi als Qualitätsstandard zu den Verlautbarungen des Handwerks in Deutschland. Die Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche (AHK) ist die sichtbare Partnerin dieser Bitte und aus Sicht des Handwerks unverzichtbar für seine wertorientierte Ausrichtung.

zur Arbeitsgemeinschaft AHK 

Führung und Verantwortung

Der Bundesausschuss FuV vernetzt die „Führungskräftearbeit“ der Landeskirchen. Dabei erfolgte der Austausch bisher vor allem über zwei Schwerpunkte: Den Dialog mit Führungskräften (z.B. über Führungs- und Unternehmensethik) und die Stärkung und Begleitung von Führungskräften (z.B. durch spirituelle Angebote). 

zum Ausschuss FuV

In diesem Themenfeld betrachten wir sowohl aktuelle Problemlagen wie z.B. akute Insolvenzverfahren oder ausbeuterische Wirtschaftsstrukturen, als auch ganze Wirtschaftszweige und Branchen, die aus kirchlicher Sicht besondere Aufmerksamkeit verdienen. Dazu gehört beispielsweise das Handwerk oder die Alten- und Krankenpflege.

Auf diesem Gebiet engagieren sich:

  • Ausschuss Führung und Verantwortung (FuV) sowie die
  • Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche (AHK)

Der Ausschuss Führung und Verantwortung entwickelt Dialogformate, um die Verbindung zwischen Wirtschaft und Kirche lebendig zu halten. Sein Ziel ist es, Menschen mit Führungsverantwortung zu begegnen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus vernetzt er die „Führungskräftearbeit“ der Landeskirchen.

Die Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche setzt sich zusammen aus Handwerkerinnen und Handwerkern sowie landeskirchlichen Einrichtungen der Handwerkerarbeit in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Kirche und Handwerkerschaft sind eng miteinander verbunden: In den Kirchengemeinden, vor allem in ländlichen Regionen, spielen Handwerkerfamilien schon seit Jahrhunderten eine große Rolle, da sie sehr ansässig sind und über Generationen hinweg Gemeinden geprägt haben. Zugleich ist die Kirche in vielen Situationen und Aufgaben, wie beispielsweise bei Kirchbau oder Kirchsanierung, auf das Handwerk angewiesen und nutzt dessen Dienstleistungen.

 

FuV-Themen:

  • Dialog mit Führungskräften (z.B. über Führungs- und Unternehmensethik) und
  • die Stärkung und Begleitung von Führungskräften (z.B. durch spirituelle Angebote).

AHK-Themen:

  • Handwerksgottesdienste
  • Dialog mit Handwerksorganisationen und Handwerksbetrieben

Ansprechpartner*innen FuV:

  • Renate Fallbrück,
    Telefon 040 30620 1361, E-Mail
  • Peter Lysy,
    Telefon 01520 9889957, E-Mail

Ansprechpartner*innen AHK:

  • Dieter Vierlbeck,
    Telefon 089 5119 488, E-Mail
  • Claus Dreier,
    Telefon 04950 8063663, E-Mail

Kontakt

Renate Fallbrück

Pastorin, Theologische Referentin
KDA Nordkirche
Königstraße 54
22767 Hamburg

Telefon: 040  30 620 1361
E-Mail

Peter Lysy

Pfarrer
Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt
der Evang.-Luth. Kirche in Bayern
Schwanthalerstr. 91
80336 München
Telefon 01520 9889957
E-Mail

Dieter Vierlbeck

Stellv. Vorstandsvorsitzender KWA
Vorstandsvorsitzender AHK
Telefon: 089 5119 488
E-Mail

Claus Dreier

Pfarrer
Süderstr. 46
26835 Holtland
Telefon: 04950 8063663
Mobil: 0151 40804088
E-Mail

WORTMELDUNG September 2021

Abends kann ich sehen, greifen und fühlen, was ich geschafft habe. Dieser Satz eines jungen Handwerkers hat sich mir eingeprägt. Als Prüfungsbester seines Jahrgangs hat er eineAnsprache gehalten. Er hat davon erzählt, wie zufrieden es ihn macht, mit den Händen zu arbeiten.
Willkommen im Handwerk – das war bei einer Freisprechungsfeier. Mit diesem Festakt des Handwerks werden Auszubildende nach bestandener Prüfung geehrt. Im Beisein von Gästen, Eltern und Freunden nennt der Kreishandwerksmei- ster jede junge Gesellin und jeden jungen Gesellen mit Namen, dazu den erlernten Beruf. Stolz auf den Erfolg empfangen diese von den Obermeisterinnen und Obermeistern ihren Gesellenbrief. Er ist das Zeugnis für ihr Wissen und ihre Fähigkeiten.

Fest der Nachhaltigkeit

Als Mitglied der Kampagne für saubere Kleidung macht der KDA Bremen gerne das Video und das Fest der Nachhaltigkeit Veranstaltung bekannt:
17 Ziele der internationalen Agenda 2030 in konkreten Szenen und einfacher Sprache in Form einer Modenschau umgesetzt:

Zur Mobilität berufen – Christen in der Automobilindustrie und kda Bayern auf der IAA Mobility in München.

Zur Mobilität berufen – Christen in der Automobilindustrie und kda Bayern auf der IAA Mobility in München. NÜRNBERG/MÜNCHEN. Kirche und Automobilindustrie – wie passt das zusammen? Mit einem mobilen Treffpunkt in Form eines Reisebusses werden die Christen in der Automobilindustrie (CAI) am Eingang West des Messegeländes auf der internationalen Automobilmesse IAA 2021, die vom 7. bis 12. September 2021 in München läuft, präsent sein. Mit ihrem Veranstaltungsprogramm „Zur Mobilität berufen“ wollen die Christen einen Beitrag leisten, die Herausforderungen der Transformation in der Automobilindustrie zu meistern. Der kda Bayern beteiligt sich mit einer Podiumsdiskussion und einem Gottesdienst am Programm.

Beiträge zu Wirtschaft und Branchen

Fest der Nachhaltigkeit

Fest der Nachhaltigkeit

Als Mitglied der Kampagne für saubere Kleidung macht der KDA Bremen gerne das Video und das Fest der Nachhaltigkeit Veranstaltung bekannt:
17 Ziele der internationalen Agenda 2030 in konkreten Szenen und einfacher Sprache in Form einer Modenschau umgesetzt:

mehr lesen
Zur Mobilität berufen – Christen in der Automobilindustrie und kda Bayern auf der IAA Mobility in München.

Zur Mobilität berufen – Christen in der Automobilindustrie und kda Bayern auf der IAA Mobility in München.

Zur Mobilität berufen – Christen in der Automobilindustrie und kda Bayern auf der IAA Mobility in München. NÜRNBERG/MÜNCHEN. Kirche und Automobilindustrie – wie passt das zusammen? Mit einem mobilen Treffpunkt in Form eines Reisebusses werden die Christen in der Automobilindustrie (CAI) am Eingang West des Messegeländes auf der internationalen Automobilmesse IAA 2021, die vom 7. bis 12. September 2021 in München läuft, präsent sein. Mit ihrem Veranstaltungsprogramm „Zur Mobilität berufen“ wollen die Christen einen Beitrag leisten, die Herausforderungen der Transformation in der Automobilindustrie zu meistern. Der kda Bayern beteiligt sich mit einer Podiumsdiskussion und einem Gottesdienst am Programm.

mehr lesen
Kein Wahlkampf gegen den Sonntag!

Kein Wahlkampf gegen den Sonntag!

Gewerkschaften und kirchliche Verbände gemeinsam gegen die Angriffe auf den arbeitsfreien Sonntag.
Die Allianz für den freien Sonntag, zu der sich die Gewerkschaft ver.di sowie katholische und evangelische Arbeitnehmerorganisationen zusammengeschlossen haben, warnt vor einem neuen Angriff auf den grundgesetzlich garantierten Schutz des arbeitsfreien Sonntags. Anlass sind das von der CSU vorgestellte Programm zur Bundestagswahl sowie Reaktionen der Parteien auf Fragen der Allianz.

mehr lesen
Bad Boller Appell zu “Churches for Future”

Bad Boller Appell zu “Churches for Future”

Ende Juli fand in Bad Boll eine große Tagung zum Thema „Churches for Future – Kirche als Motor für Klimagerechtigkeit!?“ statt, bei der ein Appell verabschiedet wurde, in dem klare Forderungen an die Ev. Kirche in Württemberg gerichtet sind, ihren Einsatz für Klimagerechtigkeit zu verstärken. Aktuell wird in der württembergischen Landeskirche über die Verabschiedung eines Klimaschutzgesetzes verhandelt.
Da dieser Appell viele wichtige grundsätzliche Forderungen enthält, ist er sicher auch für den Einsatz für Klimagerechtigkeit in anderen Kirchen relevant und anregend.

mehr lesen
Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche

Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche

Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche
Ein Umdenken in Wirtschaft und Alltagsleben ist nötig, um den Klimawandel aufzuhalten. Das ist vielen Menschen bewusst, aber auch zu anstrengend. Denn eine Verhaltensänderung scheint zu schwierig und auch relativ nutzlos. Andere finden, Klimawandel sei doch ganz normal.
Der Workshop zeigt Wege auf, miteinander ins Gespräch zu kommen – einfühlsam und mit Spaß. So kann ein Weg aussehen, die notwendigen Veränderungen, auch in der Arbeitswelt, anzubahnen.

mehr lesen
Nachberichterstattung Azubi-Gottesdienst in Hamburg

Nachberichterstattung Azubi-Gottesdienst in Hamburg

“Corona-Zeit wie eine Wanderung durch die Wüste” – Bewegende Worte und stimmungsvolle Songs beim Azubi-Gottesdienst 2021 im Michel in Hamburg

“Vertraut auf Euch und gebt nicht gleich auf!” Mit diesem Appell spricht Marian Dodd-Omabe in ihrem Video-Statement den frisch gebackenen Azubis Mut zu. Gemeinsam mit Steffy Jaofera, Emil Peters und Volatiana Ralamboniaina hat sie den Gottesdienst für die “Neuen” vorbereitet. Unter der Überschrift “Wüsten und Oasen” sprachen die von den Schwierigkeiten einer Ausbildung in Corona-Zeiten. Dazu gehören Verzögerungen beim Ausbildungsbeginn, die fehlende Planung, aber auch sprachliche Herausforderungen für Auszubildende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Aber neben diesen “Wüsten” gibt es für sie auch “Oasen”, aus denen sie Kraft schöpfen können: Ausflüge in die Natur, Gespräche mit Familie und Freunden, der Glaube an sich selbst und ja, auch das Reden mit Gott.

mehr lesen
AZUBI-Gottesdienst im Michel

AZUBI-Gottesdienst im Michel

Hasthtag#Wir feiern wieder den Ausbildungsbeginn in Hamburg! Ein Hoch auf unsere Azubis!

Wir schauen zuversichtlich in den August. In diesem Jahr wollen wir erneut den Ausbildungsbeginn in Hamburg im würdigen Michel feiern. Alle Azubis – mit Ausbildungsbeginn 2020 und 2021 – sind aufs herzlichste dazu eingeladen. Bischöfin Kirsten Fehrs und Schulsenator Herrn Ties Rabe freuen sich sehr, den Berufsstartern 2020 und 2021 ihre guten Wünsche mit auf den Weg zu geben.

mehr lesen
Stammtisch Handwerk und Kirche im September

Stammtisch Handwerk und Kirche im September

Es war uns am 24. Juni 2021 ein wahres Fest mit Euch! Wir schauen höchst zuversichtlich und voller Vorfreude in den September 2021. Wir bitten euch herzlich, schon jetzt den nächsten Termin für den Stammtisch Handwerk-Kirche im Kalender zu vermerken.

mehr lesen
Finale der Online-Reihe „Freiheit Digital“

Finale der Online-Reihe „Freiheit Digital“

Nun geht es bereits auf das Finale der Online-Reihe „Freiheit Digital“ zu. In dieser Reihe wurde sich mit der neuen (Digitalisierungs-)Denkschrift “Freiheit digital – Die Zehn Gebote in Zeiten des digitalen Wandels” der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) auseinandergesetzt. Heute möchten wir Sie zu den letzten beiden Veranstaltungen im Juli einladen:

mehr lesen
Auf dem Weg zu einem gerechten und nachhaltigen Finanzsystem

Auf dem Weg zu einem gerechten und nachhaltigen Finanzsystem

Bereits die Finanzkrise 2008 hat offenbart, wie gefährlich die Entwicklungen in einem weitgehend un­regulierten internationalen Finanzmarkt sind. 2009 hatte die EKD bei deren Bewältigung in den Blick genommen, die ökologischen Herausforderungen sowie die Bekämpfung der Armut einzubeziehen und generell das Leitbild der sozialen Marktwirtschaft um Nachhaltigkeitsfaktoren zu erweitern. Hier schließt das Plädoyer für eine sozial-ökologische Transformation der Finanzwirtschaft an, das von der EKD-Kammer für nachhaltige Entwicklung vorgelegt wird.

mehr lesen