ARBEIT UND SOZIALES

Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisation e.V.

Der Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V. (BVEA) ist die bundesweite Interessenvertretung aller Evangelischen Arbeitnehmerbewegungen oder Arbeitnehmerschaften in Deutschland und tritt bei den alle sechs Jahren stattfindenden Sozialwahlen an.

zum BVEA

Erwerbslosigkeit, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik

Der Bundesausschuss ESA nimmt diejenigen in den Blick, die in der Arbeitsgesellschaft am Rand stehen: Erwerbslose, Hartz-IV-Empfänger, Minijobber, Soloselbständige … Er liefert aktuelle Analysen zur Situation und benennt Verbesserungsmöglichkeiten.

zum Auschuss ESA

Arbeit und Technik

Der Bundesausschuss AuT befasst sich mit Innovationen und Transformationen der Arbeitswelt. Er leistet die exemplarische Reflexion solcher Wandlungs- und Veränderungsprozesse hinsichtlich ihrer Folgen für Menschen, für die Gestaltung ihrer Arbeit sowie auch die Gesellschaft insgesamt. 

zum Ausschuss AuT

Mit dem Themenfeld „Arbeit und Soziales“ setzen sich im KWA der Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen e.V. (BVEA) und zwei Ausschüsse auseinander:

  • Erwerbslosigkeit, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik (ESA) sowie
  • Arbeit und Technik (AuT)

Der BVEA engagiert sich in der Sozialen Selbstverwaltung und ist die bundesweite Interessenvertretung aller Evangelischen Arbeitnehmerbewegungen oder Arbeitnehmerschaften in Deutschland. Der Verband steht in der Tradition der Evangelischen Arbeitervereine, die vor über hundert Jahren entstanden und vorwiegend ehrenamtlich arbeiten.

Einen Ausschuss, der sich mit Arbeitslosigkeit beschäftigt, gibt es auf Bundesebene bereits seit 1976. Unter dem Titel „Erwerbslosigkeit, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik“ firmiert er seit 2011. Der Ausschuss nimmt dabei bewusst diejenigen in den Blick, die in der Arbeitsgesellschaft am Rand stehen: Erwerbslose, Hartz-IV-Empfänger, Minijobber, Soloselbständige … Er liefert aktuelle Analysen zur Situation und benennt Verbesserungsmöglichkeiten.

Der KWA-Ausschuss „Arbeit und Technik (AuT)“ hat sich bereits unter seiner vormaligen Bezeichnung „Humanisierung und Neue Technologien (HuNT)“ mit den Themenfeldern Innovationen und Transformationen der Arbeitswelt befasst. Seinem Selbstverständnis nach leistet er exemplarische Reflexion solcher Wandlungs- und Veränderungsprozesse hinsichtlich ihrer Folgen für Menschen, für die Gestaltung ihrer Arbeit sowie auch die Gesellschaft insgesamt.

BVEA-Themen:

  • Soziale Selbstverwaltung
  • Sozialwahlen

ESA-Themen:

  • Jobcenter der Zukunft
  • Soloselbständigkeit
  • Einfache Arbeit? Der Arbeitsmarkt der Geringqualifizierten.
  • Hartz-IV-Ökonomie. Wie sich eine Parallelwelt verfestigt.

AuT-Themen:

  • Strukturwandel – Planetare Grenzen – Digitalisierung – Demografischer Wandel als Leitdimensionen von Transformationsprozessen
  • Fachkräftebedarf – Fachkräftemigration – Solidarität – Veränderung und Anreicherung von Berufsbildern

Kontakt BVEA

  • Bernhard Dausend
    Tel.: 08431 56151, E-Mail
  • Rudi Krause
    Tel.: 0172 2738231, E-Mail

Kontakt ESA:

  • Holger Lemme
    Tel.: 036202 98425, E-Mail
  • Beate Schulte
    Tel.: 0441 7701 472, E-Mail

Kontakt AuT:

  • Nicole Beckmann
    Landeskirche Kurhessen-Waldeck,
    Tel.: 0561 9378 350, E-Mail
  • Heike Miehe
    Landeskirche Hessen Nassau,
    Tel.: 06131 28744 45, E-Mail

Kontakt

Bernhard Dausend

Stellv. Vorstandsvorsitzender KWA
Vorstandsvorsitzender BVEA
T
elefon: 08431 56151
E-Mail

Rudi Krause
Stellv. Vorstandsvorsitzender BVEA

Tel.: 0172/2738231
E-Mail

Holger Lemme

Referent für den KDA in der EKM
Studienleiter für Arbeit und Wirtschaft
Telefon: 036202 984-25
E-Mail

 

Beate Schulte
Sozialreferentin für den KDA
in der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg
Diakonin
Telefon 0441 7701 472
E-Mail

Nicole Beckmann
Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel
Tel: 0561 9378 350
E-Mail

Heike Miehe

Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung
der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Albert-Schweitzer-Straße  113 - 115
55128 Mainz
Telefon: 06131 28744 45
E-Mail

PRESSEMITTEILUNG: „Egal ob Jamaika, Ampel oder Rot-Rot-Grün – Hartz IV muss reformiert werden!“

Kommt das Ende von Hartz IV, wie wir es kennen? Vor der Bundestagswahl 2021 kündigen die fünf Parteien, die Aussicht auf eine Regierungsbeteiligung haben, weitgehende Reformen an der Grundsicherung und Arbeitsvermittlung an. Vorschläge des KWA für ein „Jobcenter der Zukunft“ finden Unterstützung.

Der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt hat CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke vor der Wahl um eine Stellungnahme zu seinem Konzept für ein menschenfreundliches „Jobcenter der Zukunft“ gebeten. Das Konzept umfasst unter anderem die Neuberechnung und Erhöhung der Hartz-IV-Leistungen, das Ende von Kürzungen am Existenzminimum, den Ausbau geförderter Beschäftigung, höhere Investitionen in Berufsabschlüsse, Regelvereinfachungen und einen Umgang auf Augenhöhe mit den Erwerbslosen.

Parteien unterstützen KWA-Vorschläge für ein „Jobcenter der Zukunft“

Egal ob Ampel, Jamaika oder Rot-Rot-Grün – nach der Bundestagswahl 2021 könnte sich einiges ändern in den deutschen Jobcentern. Der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt hat die wichtigsten Parteien des demokratischen Spektrums um Stellungnahmen zu seinen Vorschlägen für ein „Jobcenter der Zukunft“ gebeten. Die Rückmeldungen zeigen – in unterschiedlichen Ausprägungen – viel Unterstützung für die KWA-Vorschläge. Vorausgesetzt die politischen Parteien nehmen ihre eigenen Wahlversprechen in den Koalitionsverhandlungen ernst, wird die Grundsicherung und Arbeitsvermittlung, für die das Jobcenter zuständig ist, bald umgebaut werden.

Einladung: Barcamp „Lasst uns mal machen!“ Frauen gestalten den Arbeitsmarkt

Barcamp „Lasst uns mal machen!“ Frauen gestalten den Arbeitsmarkt. Worum geht’s? Die Leitfrage ist: Was brauchen Frauen*, um im Berufsleben zufrieden und gut arbeiten zu können? Wir entwickeln Visionen und Forderungen, probieren Strategien aus und vernetzen uns. Themenfelder: Endlich faire Bezahlung – wie geht das?, Wohin mit dem Kind – welche Betreuungsmodelle brauchen wir?, Weiter mit Bildung? Wo sind Chancen in der Fort- und Weiterbildung?, Von wegen Multitasking – Frauen befreien sich aus der Mental Load-Falle, Gemeinsam stark! Vernetzen und solidarisch handeln.

Beiträge zu Arbeit und Soziales

Parteien unterstützen KWA-Vorschläge für ein „Jobcenter der Zukunft“

Parteien unterstützen KWA-Vorschläge für ein „Jobcenter der Zukunft“

Egal ob Ampel, Jamaika oder Rot-Rot-Grün – nach der Bundestagswahl 2021 könnte sich einiges ändern in den deutschen Jobcentern. Der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt hat die wichtigsten Parteien des demokratischen Spektrums um Stellungnahmen zu seinen Vorschlägen für ein „Jobcenter der Zukunft“ gebeten. Die Rückmeldungen zeigen – in unterschiedlichen Ausprägungen – viel Unterstützung für die KWA-Vorschläge. Vorausgesetzt die politischen Parteien nehmen ihre eigenen Wahlversprechen in den Koalitionsverhandlungen ernst, wird die Grundsicherung und Arbeitsvermittlung, für die das Jobcenter zuständig ist, bald umgebaut werden.

mehr lesen
Einladung: Barcamp „Lasst uns mal machen!“ Frauen gestalten den Arbeitsmarkt

Einladung: Barcamp „Lasst uns mal machen!“ Frauen gestalten den Arbeitsmarkt

Barcamp „Lasst uns mal machen!“ Frauen gestalten den Arbeitsmarkt. Worum geht’s? Die Leitfrage ist: Was brauchen Frauen*, um im Berufsleben zufrieden und gut arbeiten zu können? Wir entwickeln Visionen und Forderungen, probieren Strategien aus und vernetzen uns. Themenfelder: Endlich faire Bezahlung – wie geht das?, Wohin mit dem Kind – welche Betreuungsmodelle brauchen wir?, Weiter mit Bildung? Wo sind Chancen in der Fort- und Weiterbildung?, Von wegen Multitasking – Frauen befreien sich aus der Mental Load-Falle, Gemeinsam stark! Vernetzen und solidarisch handeln.

mehr lesen
Kein Wahlkampf gegen den Sonntag!

Kein Wahlkampf gegen den Sonntag!

Gewerkschaften und kirchliche Verbände gemeinsam gegen die Angriffe auf den arbeitsfreien Sonntag.
Die Allianz für den freien Sonntag, zu der sich die Gewerkschaft ver.di sowie katholische und evangelische Arbeitnehmerorganisationen zusammengeschlossen haben, warnt vor einem neuen Angriff auf den grundgesetzlich garantierten Schutz des arbeitsfreien Sonntags. Anlass sind das von der CSU vorgestellte Programm zur Bundestagswahl sowie Reaktionen der Parteien auf Fragen der Allianz.

mehr lesen
Bad Boller Appell zu “Churches for Future”

Bad Boller Appell zu “Churches for Future”

Ende Juli fand in Bad Boll eine große Tagung zum Thema „Churches for Future – Kirche als Motor für Klimagerechtigkeit!?“ statt, bei der ein Appell verabschiedet wurde, in dem klare Forderungen an die Ev. Kirche in Württemberg gerichtet sind, ihren Einsatz für Klimagerechtigkeit zu verstärken. Aktuell wird in der württembergischen Landeskirche über die Verabschiedung eines Klimaschutzgesetzes verhandelt.
Da dieser Appell viele wichtige grundsätzliche Forderungen enthält, ist er sicher auch für den Einsatz für Klimagerechtigkeit in anderen Kirchen relevant und anregend.

mehr lesen
Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche

Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche

Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche
Ein Umdenken in Wirtschaft und Alltagsleben ist nötig, um den Klimawandel aufzuhalten. Das ist vielen Menschen bewusst, aber auch zu anstrengend. Denn eine Verhaltensänderung scheint zu schwierig und auch relativ nutzlos. Andere finden, Klimawandel sei doch ganz normal.
Der Workshop zeigt Wege auf, miteinander ins Gespräch zu kommen – einfühlsam und mit Spaß. So kann ein Weg aussehen, die notwendigen Veränderungen, auch in der Arbeitswelt, anzubahnen.

mehr lesen
Halbzeit! Die Mittwochsandacht aus Bayern

Halbzeit! Die Mittwochsandacht aus Bayern

Es ist ja nun nicht so, dass man auf der Arbeit nicht schon so seine Erfahrungen gemacht hätte, deshalb denke ich manchmal: „Ich sehe es schon kommen“, dass Kollege XY beim geringsten Anflug einer Erkältung bereits mit einer Krankmeldung daherkommt, dass Kollegin YX die übernommene Aufgabe wieder einmal nicht rechtzeitig fertig bekommt und dass ich selbst mich voll reinhänge, um meinen Part termingerecht fertig zu haben, aber Andere in größter Gemütsruhe sich alle Zeit der Welt lassen usw. usf.

mehr lesen
Allianz für den freien Sonntag im Gespräch mit Gabriele Hiller-Ohm (SPD)

Allianz für den freien Sonntag im Gespräch mit Gabriele Hiller-Ohm (SPD)

Gabriele Hiller-Ohm, SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales, hat sich am 27. Juli 2021 per Videokonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern der „Allianz für den freien Sonntag“ ausgetauscht. Dabei bekräftigte Frau Hiller-Ohm ihre Überzeugung, dass der Sonntag als konsumfreier Tag bewahrt werden müsse. „Ich bin politisch voll auf eurer Linie, wenn es um den Schutz des arbeitsfreien Sonntags geht.“ betonte Frau Hiller-Olm gegenüber unserer Allianz.

mehr lesen
Halbzeit! Die Mittwochsandacht aus Bayern

Halbzeit! Die Mittwochsandacht aus Bayern

Wir sitzen am Tisch und spielen „Mensch ärgere dich nicht“. Mein Patenkind würfelt eine fünf. „Und schon bist Du raus!“ ruft sie mit einem kaum zu verbergenden Grinsen im Gesicht. Mit Freude stellt sie ihren gelben Spielstein genau dorthin, wo eben noch meine rote Figur stand. Jetzt muss ich schon wieder von vorne anfangen. Und ich gebe zu: Ein wenig ärger ich mich doch. Das ist nun schon das dritte Mal, dass ich so kurz vorm Ziel „geschmissen“ werde.

mehr lesen
Ihre Meinung ist gefragt! Jetzt anmelden.

Ihre Meinung ist gefragt! Jetzt anmelden.

Am 17. September 2021 beschäftigen wir uns mit der Fragestellung: Wieviel bin ich bereit, in eine solidarische Gesellschaft zu investieren, wenn es um Ungleichheit, Erwerbslosigkeit, Geringverdienende, bezahlbaren Wohnraum oder um Armut im ländlichen Raum geht? Dabei sind nicht nur monetäre Einflüsse zu betrachten, sondern auch gemeinwohlorientierte Aspekte, wie zum Beispiel ehrenamtliches Engagement. Ihre Meinung ist gefragt. Wir sind gespannt auf innovative Ideen und einen inspirierenden Gedankenaustausch. Mit dabei u.a. Prof. Marcel Fratzscher, Ph.D., Präsident des DIW Berlin und Ursula (Ulla) Schmidt, MdB und ehemalige Gesundheitsministerin.

mehr lesen
Halbzeit! Die Mittwochsandacht aus Bayern

Halbzeit! Die Mittwochsandacht aus Bayern

Einmal Erbarmen, bitte! Schnell kommt das Gespräch am Tisch auf den jungen Mann, der uns bedient. Bei einem Teller weiß er nicht, von welcher Seite er ihn bringen soll, bei jemand anderem fehlt das Besteck. Er wird immer wieder gemustert während er uns bedient, aber keiner sagt was zu ihm. Erst als er weg ist, bricht es aus zweien heraus: „Also das geht ja gar nicht.“ „Ich habe was anderes bestellt, ich wollte keine Kartoffeln dazu.“ Murren macht sich breit am Tisch.

mehr lesen
Arbeitsausbeutung in Zeiten von Corona – die paradoxen Auswirkungen der Pandemie auf die Situation von mobilen EU-Bürger*innen

Arbeitsausbeutung in Zeiten von Corona – die paradoxen Auswirkungen der Pandemie auf die Situation von mobilen EU-Bürger*innen

Die Pandemie hat Arbeitsbereiche sichtbarer gemacht, die bisher nur am Rande Beachtung fanden: die Ausbeutung von Menschen – viele davon aus EU-Ländern – zum Beispiel in Schlachthöfen, der Landwirtschaft oder auf dem Bau. Gesetzesänderungen zu Beginn des Jahres sollten die Rechte von Betroffenen stärken und Ausbeutung verhindern. Was hat sich seitdem getan und was bräuchte es noch?

mehr lesen
Halbzeit! Die Mittwochsandacht aus Bayern

Halbzeit! Die Mittwochsandacht aus Bayern

Wie sicher sind betriebliche Zusagen für das Arbeits- und Dienstverhältnis? Oft schneller als man denkt, gibt es  sogenannte betriebliche Gründe, davon Abstand zu nehmen. Einmal sind es die Auswirkung der Pandemie, der Umsatzrückgang, fehlender Markt und zurückgehende Gewinne, notwendige betriebliche Umstrukturierungen, Wegfall eines Geschäftsfeldes oder eine neue Unternehmensausrichtung, Auslagerung von Produktionsstätten, fortschreitende Digitalisierung, Veräußerung des Betriebs, die Entscheidung der Aktionäre oder auch Insolvenz. Die Aufzählung kann leider beliebig erweitert werden.

mehr lesen