„Hartz IV überwinden!“ heißt es derzeit in der Politik. Kurz vor der Bundestagswahl kündigen verschiedene Parteien an, Hartz IV umbauen oder sogar abschaffen zu wollen. Den dafür zuständigen Behörden, den Jobcentern, könnte ein tiefgreifender Wandel bevorstehen. Aber in welche Richtung?

Der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt hat zu dieser Frage bundesweit Menschen befragt, die die Behörde selbst intensiv erleben: Erwerbslose, Jobcentermitarbeitende und soziale Einrichtungen. Ihre vielfältigen Erfahrungen und Ideen werden in dem neuen Report „Jobcenter der Zukunft – Perspektiven auf eine umstrittene Behörde“ vorgestellt, der ab heute bestellt und heruntergeladen werden kann.

Der KWA-Report ist ein Beitrag zur politischen Debatte um eine Behörde, die unser soziales Klima prägt wie kaum eine andere. Über fünf Millionen Menschen in Deutschland sind auf Geldzahlungen und Fördermaßnahmen nach Hartz IV existenziell angewiesen. Für viele von ihnen sind damit jedoch auch Ängste und Ausgrenzungserfahrungen verbunden. Der KWA macht Vorschläge für ein Jobcenter, das Menschen motiviert statt bestraft, Abläufe vereinfacht statt verkompliziert und Armut bekämpft statt verfestigt.

 

Die Broschüre ist für 2,50 Euro (ab 100 Stück: 2,00 Euro) zzgl. Versandkosten zu bestellen bei:
KWA
Geschäftsstelle
Jutta Mählig-Hilmes
Tel.: 0511 473877-12
Fax: 0511 473877-18
E-Mail info@kwa-ekd.de

 

Die Broschüre wurde von Käthe Leipold illustriert. https://www.kaethe-leipold.de https://www.instagram.com/kaethe.leipold

Die Illustrationen von Käthe Leipold in der Bilder-Galerie

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Beate Schulte
Diakonin
Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg
Tel. 0441-7701-472
E-Mail

 

Holger Lemme
Referent für den KDA in der EKM
Studienleiter für Arbeit und Wirtschaft
Tel. 036202-984-25
E-Mail