Digitale Endgeräte für alle! Wir brauchen ein digitales Existenzminimum. #DigExMin

Bitte helfen Sie mit und unterzeichnen die Petition: www.change.org/digitales_existenzminimum

Wir sind der Meinung, dass zu einem zeitgemäßen Sozialstaat endlich auch die Garantie digitaler Teilhabe gehören muss. Dafür ist die Ausstattung armer Haushalte mit digitalen Endgeräten eine wesentliche Voraussetzung.

Die Sicherung des Existenzminimums darf nicht mehr nur als Grundversorgung mit Lebensmitteln, Kleidung, Wohnraum und Mobilität verstanden werden. Heute braucht es auch ein digitales Existenzminimum. Denn in praktisch allen Lebensbereichen werden digitale Fähigkeiten erwartet, sei es im Beruf oder auf der Stellensuche, in der Ausbildung oder bei einer Umschulung, im sozialen Umfeld und natürlich auch im Kontakt mit Jobcentern und anderen Sozialbehörden.

Gerade arme Menschen erleben die Digitalisierung oft nicht als Chance, sondern als zusätzliche Ausgrenzung, da es ihnen nicht zuletzt an der passenden Ausstattung mit digitalen Endgeräten fehlt.

weiterlesen und unterzeichnen

Philip Büttner 
Sozialwiss. Referent
KDA der LK Bayern 
Schwanthalerstr. 91
80336 München 
Tel.: 089 / 53 07 37-33 
E-Mail

 

Lukas Spahlinger
Politikwissenschaftler
Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung
Albert-Schweitzer-Str. 113–115
55128 Mainz
Tel.: 06131 28744-59

E-Mail