HANNOVER, 01.10.2020

Vom Erntedankfest am 4. Oktober bis zum 1. Advent sind Konfirmanden-Gruppen durch die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) dazu aufgerufen, gemeinsam mit Bäckern vor Ort Brot für den guten Zweck zu backen. Die Bäckerbetriebe öffnen für diese Aktion ihre Backstuben. Die Konfis backen dort selbst Brot und gewinnen dabei einen Einblick in einen handwerklichen Beruf. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Gottesdienst mit zu gestalten und die Brote selbst mit zu verkaufen. Mit den Spenden werden drei Bildungsprojekte von „Brot für die Welt“ für Kinder und Jugendliche in Indien, Äthiopien und Brasilien unterstützt.

…Es ist aber kein Jahr wie die anderen Jahre zuvor. Durch die Corona-Pandemie wird es bei vielen Gemeinden und Bäckern vielleicht nicht möglich sein, Brote mit Konfirmandinnen und Konfirmanden zu backen. Doch gerade jetzt ist weltweite Solidarität und ein Zeichen der Nächstenliebe wichtig. Die Themen der Aktion – wie globale Ungleichheit, Hunger und Armut, die Lebenssituationen von Jugendlichen oder die Relevanz von Bildung – sind durch Covid-19 wie unter einem Brennglas ersichtlich und vermittelbar.

Wir wissen nicht, wie sich die Rahmenbedingungen in der kommenden Zeit noch weiterentwickeln. Es wäre aber schön, wenn es uns gemeinsam gelingen würde, die Aktion auch in diesem Jahr lebendig zu halten. Hierzu wurden alternative Formate vorschlagen unten stehen auf der Aktionsseite www.5000-brote.de zur Verfügung.

Wir freuen uns, dass in einigen Landeskirchen am Sonntag, zum Erntedankfest, Eröffnungsgottesdienste stattfinden und laden Sie ein, diese digital mitzuerleben:

Landeskirche Hannover: Der Gottesdienst wird am Sonntag (4. Oktober) ab 8 Uhr auf der Internetseite der Landeskirche Hannovers sowie auf den landeskirchlichen Kanälen bei Facebook, Instagram und YouTube abrufbar sein.

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau: Eröffnungsgottesdienst Aktion 5000 Brote; YouTube Kanal

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz: Eröffnungsgottesdienst am Sonntag 14 Uhr aus der Friedrichskirche in Potsdam-Babelsberg, in der der Bischof Dr. Stäblein predigen wird, ist auf dem YouTube Kanal und auf Facebook und im Live-Streaming zu sehen.

 

Angela Haubrich