EUROPA-BLOG

CALL Talks #5 “Gender Equality through Digitalization”

Church Action on Labour and Life is continuing its series of webinars titled CALL Talks, focusing on the “Wellbeing of Digitalized Societies and the Workplace”. On 11 October, CALL Talk #5 will look at “Gender Equality through Digitalization”. With: Prof. Aysel Yollu-Tok, Germany Professor of Economics, in particular, Social and Economic Policy Director of the Harriet Taylor Mill Institute for Economics and Gender Studies. There will be an open Q&A session after the presentation.
Moderator of the meeting: Albrecht Knoch, coordinator of the CALL Network

Für ein soziales Europa in und nach der Corona-Krise und über die Wichtigkeit funktionierender sozialer Sicherungssysteme

Die Pandemie zeigt wie unter einem Brennglas, wo die Stärken und die Schwächen unserer Gesellschaften, von Politik und Kirchen, liegen.

Solidarität von Einzelnen in der direkten Nachbarschaft oder in den Ortschaften und Gemeinden wird weiterhin ohne großes Aufheben gelebt. Die Solidarität von medizinisch oder pflegerisch Tätigen reicht weit über die persönlichen Belastungsgrenzen hinaus und die Regierungen bringen Hilfsprogramme auf den Weg, um Betriebe und Strukturen durch die Krise zu bringen. Auch die Europäische Union hat es geschafft, die „sparsamen Vier“ zu überzeugen, dass in dieser Situation nur gemeinsame Schulden eine finanzielle Solidarität innerhalb des Staatenbunds ermöglichen.

Europa-Blog: Sonntags frei – die europäische Perspektive

Immer wieder geht es in aktuellen Diskussionen auch um den Sonntag. Denn jeder und jede hat etwas mit ihm vor: Familienzeit, Freunde wiedersehen (oder aktuell zumindest die Vorfreude darauf auskosten), ein Ausflug in die Natur, Musik hören, Gottesdienst besuchen – oder einkaufen. Einkaufen geht nämlich am Sonntag dort, wo in den Bundesländern in Deutschland die Regelungen gesetzeskonform angewendet werden. Bei dem begründeten Verdacht, dass dieses nicht gesetzeskonform passiert – in der Regel sind das Öffnungen ohne erforderlichen Anlassbezug – , setzen wir uns von der Allianz für den freien Sonntag dafür ein, dass nicht zulässige Öffnungen auch nicht stattfinden

Europa-Blog: weitere Beiträge

Sie möchten in unserem Blog veröffentlichen? Wir freuen uns darüber!
Gerne können sie Ihren eigenen Beitrag auch an Annelies Bruhne (E-Mail) senden.
Der Beitrag wird dann geprüft und in Ihrem Namen eingestellt.

Für ein soziales Europa in und nach der Corona-Krise und über die Wichtigkeit funktionierender sozialer Sicherungssysteme

Für ein soziales Europa in und nach der Corona-Krise und über die Wichtigkeit funktionierender sozialer Sicherungssysteme

Die Pandemie zeigt wie unter einem Brennglas, wo die Stärken und die Schwächen unserer Gesellschaften, von Politik und Kirchen, liegen.

Solidarität von Einzelnen in der direkten Nachbarschaft oder in den Ortschaften und Gemeinden wird weiterhin ohne großes Aufheben gelebt. Die Solidarität von medizinisch oder pflegerisch Tätigen reicht weit über die persönlichen Belastungsgrenzen hinaus und die Regierungen bringen Hilfsprogramme auf den Weg, um Betriebe und Strukturen durch die Krise zu bringen. Auch die Europäische Union hat es geschafft, die „sparsamen Vier“ zu überzeugen, dass in dieser Situation nur gemeinsame Schulden eine finanzielle Solidarität innerhalb des Staatenbunds ermöglichen.

mehr lesen
Europa-Blog: Sonntags frei – die europäische Perspektive

Europa-Blog: Sonntags frei – die europäische Perspektive

Immer wieder geht es in aktuellen Diskussionen auch um den Sonntag. Denn jeder und jede hat etwas mit ihm vor: Familienzeit, Freunde wiedersehen (oder aktuell zumindest die Vorfreude darauf auskosten), ein Ausflug in die Natur, Musik hören, Gottesdienst besuchen – oder einkaufen. Einkaufen geht nämlich am Sonntag dort, wo in den Bundesländern in Deutschland die Regelungen gesetzeskonform angewendet werden. Bei dem begründeten Verdacht, dass dieses nicht gesetzeskonform passiert – in der Regel sind das Öffnungen ohne erforderlichen Anlassbezug – , setzen wir uns von der Allianz für den freien Sonntag dafür ein, dass nicht zulässige Öffnungen auch nicht stattfinden

mehr lesen
Post-Cotonou und die europäische Afrikapolitik

Post-Cotonou und die europäische Afrikapolitik

Das Cotonou-Abkommen zwischen AKP-Staaten und der Europäischen Union wurde 2010 mit dem Ziel unterzeichnet, die Armut in den Staaten zu bekämpfen und beziehungsweise indem ihre Wirtschaft in den globalisierten Waren- und Dienstleistungshandel integriert wird.

mehr lesen
Europa-Blog: Verbundenheit braucht Begegnung

Europa-Blog: Verbundenheit braucht Begegnung

Im August saß ich bei 35 Grad in Katerini in der „Sozialen Bibliothek“ des ehrenamtlichen Projekts „O topos mou“ in Katerini, sechzig Kilometer westlich von Thessaloniki, in Sichtweite des Olymp. Ich nahm die letzten Korrekturen an meinem neuen Buch vor, während nebenan in der „Solidarischen Apotheke“ sieben junge Frauen und Männer aus der Ev. Jugend Hannover Medikamente sortierten.

mehr lesen
Migration, Flucht, Moria: Verantwortung liegt näher als wir denken

Migration, Flucht, Moria: Verantwortung liegt näher als wir denken

Aktuell fällt es nicht leicht, das Positive an der Europäischen Union zu sehen und das Narrativ einer Staatengemeinschaft zu verteidigen, die für Frieden, Versöhnung, Demokratie und Menschenrechte stehen will. Die EU wird zu Recht kritisiert, nicht angemessen auf die Fragen von Flucht, Migration und Asyl antworten zu können.

mehr lesen
Tag der menschenwürdigen Arbeit

Tag der menschenwürdigen Arbeit

Seit 2008 wird immer am 07. Oktober der vom Internationalen Gewerkschaftsbund ins Leben gerufene Tag der menschenwürdigen Arbeit (World Day for Decent Work www.wddw.org) begangen.

mehr lesen