Pastor Stephan Eimterbäumer beendet zum 31. Oktober seinen Dienst als Referent für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) im Haus kirchlicher Dienste (HkD). Ab November wird er Hochschulpastor in der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) in Göttingen.

„Meine Aufgabe war es, zwischen verschiedenen Bereichen Brücken zu schlagen: der Wirtschaft, den Gewerkschaften und Arbeitnehmern und den Kirchengemeinden und Kirchenkreisen“, sagt Eimterbäumer. Als KDA-Referent war er seit 2012 zuständig für den Raum Südniedersachsen. Um vor Ort präsent zu sein, hatte er seit 2013 ein Büro in Göttingen. Im Kloster Bursfelde organisierte er die mehrmals jährlich stattfindenden „Klostergespräche“, bei denen Verantwortliche aus der Wirtschaft zu Fragen der Führungskultur und wirtschaftsethischen Themen miteinander diskutierten. Beim Programm „Aspect Change“ arbeiteten Auszubildende der Firma Sartorius in Göttingen eine Woche in diakonischen Einrichtungen und erweiterten so ihren Horizont.

Weiterlesen

Wir wünschen Stephan Eimterbäumer alles Gute auf seinem Weg.

Angela Haubrich