Die Texte aus dem Buch 7×7 Morgenbriefing für Führungskräfte ermöglichen das Nachdenken über ein gängiges, mal außergewöhnliches Wort. Sie durchkreuzen das tägliche Handeln und wirken als Anregung für Geist und Seele. Die Autorinnen und Autoren gehören weitestgehend zum Evangelischen Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt in der Evangelischen Kirche in Deutschland. Sie arbeiten in den entsprechenden landeskirchlichen Fachabteilungen im Bereich der Führungskräftearbeit und des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt.

Beruf(ung)

Die zwei gehören zu Haufe, Glaube und Gott. Worauf du nun (sage ich) dein Herz hängst und verlässest, das ist eigentlich dein Gott.
Martin Luther

Mit 33 Jahren machte er sich selbständig und baute ein beachtliches Unternehmen auf, daneben eine große Villa für die Familie. Mit 62 Jahren hörte sein Herz auf zu schlagen. Die Söhne hatten kein Interesse, die Firma zu übernehmen. Sie spekulierten auf den Erlös des Verkaufs. Vom Unternehmen gibt es nur noch eine schicke Homepage, aber niemand ist mehr erreichbar. Das Firmengelände gleicht einer Geisterstadt. Ein abruptes Ende von großem Einsatz an Lebensenergie.

Wozu arbeite ich?

Habe ich eine Vision für mein Leben und mein Arbeiten? Wofür will ich mich einsetzen? Was bleibt? Hat Gott den Menschen nicht auf Ergänzung hin angelegt? Jede und jeder ist ein Abbild von ihm. Aus vielen verschiedenen Puzzleteilen wird ein großes Bild. Der Apostel Paulus bezeichnet die christliche Gemeinde deshalb später als Leib Christi. Durch das Zusammenwirken unterschiedlichster Begabungen entsteht Neues und Kraftvolles.

Freiheit und Beruf(ung)

Luther, Calvin und andere Reformatoren der Kirche haben der Arbeit einen neuen Wert zugemessen. Für sie war sie nicht mehr nur notwendiger Erwerb, sondern Ausdruck von Freiheit und Berufung, das Schöpfungswirken Gottes fortzusetzen. Gleichzeitig warnte Martin Luther auch vor der Gefahr der Loslösung der Arbeit von der Berufung: „Woran Du dein Herz hängst, das ist dein Gott!“ Steht nicht jeder Mensch in der Gefahr der Entfremdung von Gott und der Versklavung unter den Götzen Arbeit? Das rechte Maß hierbei zu finden, ist eine täglich spannende Herausforderung!

Peer-Detlev Schladebusch

Peer-Detlev Schladebusch

Pastor | Referent  für den
Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt
Spiritual Consulting
 

E-Mail

Webseite: https://www.spiritual-consulting.de/