Die Soziale Marktwirtschaft steht nicht nur für den freien Geld- und Kapitalverkehr, sondern auch für die Sicherung des Geldwerts. Geld ist zentrales Medium in unserem gesellschafts- und wirtschaftspolitischen Leitbild, das in einem geldpolitischen Rahmen dem Austausch und Ausgleich dient.

Die neu entstehenden digitalen Währungen bilden jedoch eigene Finanzmärkte mit eigenen Regeln. Wie verhalten Sie sich zu den Grundwerten und Mechanismen der Sozialen Marktwirtschaft? Wie sind Bitcoin, Ether & Co. ethisch zu bewerten, wie ist geld- und finanzpolitisch mit ihnen umzugehen – abgrenzen, einhegen, integrieren?
Sie sind herzlich eingeladen diese Fragen

am Dienstag, den 10. Mai 2022, 18:30 – 20:00 Uhr (Online-Veranstaltung)

mit Dr. Arno Bäcker und Arnold Sternberg zu diskutieren.

Mitwirkende:

  • Dr. Stefan Atze, Theologischer Referent im KDA der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland
  • Dr. Arno Bäcker, Präsident der Hauptverwaltung der Bundesbank für Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern
  • Pastorin Renate Fallbrüg, Arbeitsbereich Führungskräfte im KDA der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland und Mitglied im AEU
  • Arnold Sternberg, Krypto-Währung Experte und Unternehmer, Schweiz

Die Veranstaltung findet in Kooperation der regionalen Arbeitsgruppe des AEU in Hamburg/Schleswig-Hollstein mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) im Rahmen des aktuellen AEU-Schwerpunktthemas “Zur Sozialen Marktwirtschaft. Warum wir über unsere Wirtschaftsordnung reden müssen” statt.

Anmeldelink: https://lnkd.in/eYt65v3R

oder: https://www.aeu-online.de/bitcoin-ether-co-sind-kryptowaehrungen-chance-oder-gefahr-fuer-die-soziale-marktwirtschaft-10-mai-2022

 

Renate Fallbrüg

Pastorin, Theologische Referentin
KDA Nordkirche
Königstraße 54
22767 Hamburg
Telefon: 040  30 620 1361
E-Mail

Dr. Stefan Atze
Wissenschaftlicher Referent
Wirtschaftsethik & Theologie

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland
Gartenstr. 20 | 24103 Kiel
Telefon 0431/55 779-420
Mail