„Handwerk und Kirche gehören zusammen. Beide sind nahe bei den Menschen und werben um deren Vertrauen.“ So hat es Horst Eggers, langjähriger Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche, immer wieder auf den Punkt gebracht. Viele gemeinsame Aktionen haben das in der Vergangenheit gezeigt. Ich denke insbesondere an den ZDF­ Fernsehgottesdienst in Soltau, an die aktuelle Aktion „5.000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ oder unsere Kongresse zu den Themen „Starke Frauen – Starkes Handwerk“ und „Währung: Vertrauen.“ Unsere Arbeitsgemeinschaft trägt dazu bei, dass die Anliegen des Handwerks in der Kirche gehört und beachtet werden. Vor dem Hintergrund des christlichen Glaubens arbeitet sie an wirtschafts­ und gesellschaftspolitischen Themen.

Unser diesjähriges Schwerpunktthema heißt: „Reformation und Politik“. Die Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche greift damit das aktuelle Themenjahr der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) auf. Diese befindet sich in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017. Zu dieser Vorbereitungszeit gehört die Lutherdekade, in der Staat und Kirche zusammen 10 Themenjahre gestalten. Für uns ist das ein willkommener Anlass, um gemeinsam darüber nachzudenken, welche Impulse Luther noch heute für das Zusammenwirken von Kirche, Wirtschaft, Arbeitswelt und Politik bereit hält.

Die Arbeitsgemeinschaft Hand­ werk und Kirche (AHK) ist gemeinsam mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) sowie dem Bund Evangelischer Arbeitnehmer (BEA) als Arbeitsbereich in den Evangelischen Verband Kirche Wirtschaft Arbeitswelt (KWA) eingebunden. Das Magazin Handwerk und Kirche erscheint einmal im Jahr zur Bundestagung der Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche. Die Inhalte beziehen sich sowohl auf das gewählte Schwerpunktthema „Reformation und Politik“ als auch auf aktuelle Projekte.

Bestelladresse:

Share This