In der aktuellen Diskussion um eine Ausweitung verkaufsoffener Sonntage – der Handelsverband Deutschland hatte vorgeschlagen, bundesweit zehn verkaufsoffene Sonntage mit Öffnungszeiten von 13 bis 18 Uhr einzuführen, ohne dass dafür wie bisher ein besonderer Anlass bestehen soll – haben sich Vertreter aus Politik, Gewerkschaften und aus der Kirche gegen eine solche Ausweitung ausgesprochen. Ansprechpartner für die Kirche war u.a. auch Dr. Ralph Stroh (ZGV) von der Allianz für den freien Sonntag.

Lesen Sie die gesamte Meldung unter http://www.ekd.de/aktuell_presse/news_2016_11_17_08_sonntagsschutz.html

Roland Hacker und Philip Büttner vom kda Bayern haben einen Kurzfilm produziert, der anschaulich macht, warum verkaufsoffene Sonntage keine Zukunft haben. Der knapp drei Minuten lange Beitrag zeigt Kriterien für die Prüfung der Rechtmäßigkeit von Sonntagsöffnungen.

Annelies Bruhne

Annelies Bruhne

Referentin für Europa und Wirtschaft bei Evangelischer Verband Kirche Wirtschaft Arbeitswelt (KWA)
Annelies Bruhne
Share This