Aufruf
Anlässlich des bevorstehenden Europäischen Tages für den freien Sonntag (3. März) lädt die European Sunday Alliance ihre Mitglieder und Unterstützer ein, ihre Gedanken zum Sonntag  zu teilen. Zwischen dem 3. März – 3. April 2019 kann ein Statement mit einem Foto oder ein Video unter dem Hashtag #EU4freeSunday über die sozialen Medien veröffentlicht werden oder an den Lenkungsausschuss der Allianz per E-Mail an markus@comece.eu geschickt werden, in dem erklärt wird, wieso der Sonntag als freier Tag in der Woche für einen wichtig ist und wieso die Politik diesen auch weiterhin schützen sollte.
Der Beitrag kann in deutscher oder englischer Sprache bis einschließlich zum 3. April 2019 geschickt/veröffentlicht werden, anschließend wird dieser auf der Facebook-Seite der Europäischen Sonntagsallianz gestellt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Rückblick

Am 18. Februar trafen sich Mitglieder der Europäischen Sonntagsallianz in Brüssel –  bei dem auch der KDA Unterstützer ist – mit Vertreter*innen des Europaparlaments, um auf die Bedeutung des freien Sonntags zu verweisen und aktuelle Herausforderungen bei der Gestaltung guter Arbeitsbedingungen zu diskutieren.

Von Seiten des Europaparlaments nahmen MEP Evelyn Regner (Socialists and Democrats Group in the European Parliament) und Thomas Mann (EPP Group in the European Parliament) teil.

Eine Zusammenfassung der Veranstaltung finden Sie als Video der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung , verfolgt werden kann die europäische Diskussion auf der Facebookseite der European Sunday Alliance und unter dem Hashtag ‪#‎workfreesunday‬ .

…und dazu passend als Nachtrag:

Pressemitteilung

Auch die die Stellvertretende Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Ulrike Scherf hat gestern an die besondere Rolle des Sonn- und Feiertagsschutzes im Grundgesetz erinnert.

Die Pressemitteilung der EKHN finden Sie hier.