Landeskirchliche Fachdienste für Arbeit und Wirtschaft

KWA-Mitglieder

Auf der Grundlage der biblischen Option für Arme, Schwache und Benachteiligte engagiert sich der Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) für sozialen Frieden und eine gerechte Teilhabe aller. Dazu führt er den Dialog mit den Akteuren in der Arbeitswelt, mit Verantwortlichen in Unternehmen, Gewerkschaften und Wirtschaftsverbänden sowie in Politik und Kirche. Die Mitarbeitenden im KDA setzen sich für das Wohlergehen von Menschen in ihren Arbeits- und Lebensbezügen ein und erreicht so auch Menschen ohne traditionelle kirchliche Bindung.

Geschichte

  • 1974 gründeten die verschiedenen auf die Arbeitswelt ausgerichteten Dienste der evangelischen Landeskirchen und der landeskirchlichen Ämter für Industrie- und Sozialarbeit einen neuen Verband zur gemeinsamen Vertretung auf Bundesebene. Das war die Geburtsstunde des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt (KDA) in der EKD. 

  • Seit 2011 ist der KDA mit der Arbeitsgemeinschaft Handwerk und Kirche (AHK) sowie dem Bund Evangelischer Arbeit­neh­mer (BVEA) als Arbeitsbereich in dem Evangelischen Verband Kirche Wirtschaft Arbeitswelt (KWA) verbunden. Für seine inhaltliche Arbeit gilt bis heute das Synodenwort der EKD von 1955 aus Espelkamp: „Der Glaube an die Herrschaft des dreieinigen Gottes ist eine Macht auch für die Welt der Arbeit. Wo die Kirche in diesem Glauben lebt, erfährt sie zugleich Erneuerung ihrer eigenen Gestalt.“

Organisation und Arbeisweise

  • Der KDA begleitet Menschen in ihren Arbeits- und Lebens­bezügen. Wesentlich ist für den KDA die Frage nach der Würde des Menschen in der Arbeitswelt. Deswegen wirkt er auf menschenwürdige Arbeits- und Lebensverhältnisse hin, die sich unter anderem in der Möglichkeit ausdrücken, Berufs- und Privat­leben vereinbaren zu können, soziale Gerechtigkeit und Teilhabe zu gewährleisten oder auch der schleichenden Aushöh­lung des Sonn- und Feiertagsschutzes entgegenzuwirken.

Themen und Ziele

  • Wir blicken nach vorn in der Gewissheit, dass unsere Arbeit gebraucht wird. Sie ist Aus­druck kirchlichen Handelns in einer globalisierten und zunehmend deregulierten Welt, die durch große Ungewiss­heiten gekennzeichnet ist.

Ihr Kontakt zu den landeskirchliches Fachdiensten für Arbeit und Wirtschaft

KDA der Ev. Landeskirche Baden

Blumenstraße 1-7
76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 9175-361
zur Webseite

KDA der Ev.-Luth. Landeskirche Bayern

Gudrunstraße 33
90459 Nürnberg
Tel.: 0911 43100-227
zur Webseite

KDA der Bremischen Ev. Kirche

forum Kirche
Hollerallee 75
28209 Bremen
Tel.: 0421 34615-22 / 23
zur Webseite

KDA der Ev.-Luth. Landeskirche Hannover

Archivstraße 3
30169 Hannover
Tel.: 0511 1541-449
zur Webseite

Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung
der Ev. Kirche in Hessen und Nassau

Albert-Schweitzer-Str. 113-115
55128 Mainz
Tel.: 06131 28744-0
zur Webseite

KDA der Ev. Kirche in Kurhessen-Waldeck

Landeskirchenamt
Referat Wirtschaft, Arbeit, Soziales
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel
Tel.: 0561 9378-350 / 354
zur Webseite

KDA der Ev. Kirche in Mitteldeutschland

Bereich Thüringen
Zinzendorfhaus
99192 Neudietendorf
Tel.: 036202 99425
Tel.: 036701 60469
zur Webseite

KDA der Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland

Dorothee-Sölle-Haus
Königstraße 54
22767 Hamburg
Tel.: 040 30620-1350
zur Webseite

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt Oldenburg

Haareneschstraße 60
26007 Oldenburg
zur Webseite

Evangelische Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft der Ev. Kirche der Pfalz

Unionstraße 1
67657 Kaiserslautern
Tel.: 0631 3642-111
zur Webseite

KDA der Ev. Kirche im Rheinland

Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Tel.: 0211 4562-0
zur Webseite

Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen
Männerarbeit

Hauptstraße 23
01097 Dresden
Tel.: 0351 81 24 250
zur Webseite

KDA der Ev. Kirche Westfalen

im Institut für Kirche und Gesellschaft
Iserlohner Straße 25
58239 Schwerte
Tel.: 02304 755-341
zur Webseite

KDA der Ev. Landeskirche in Württemberg

an der Evangelischen Akademie Bad Boll
Büchsenstraße 37/1
70174 Stuttgart
Tel.: 0711 2068-261
Fax: 0711 2068-345
zur Webseite

Partnerschaft ist mehr als Handel: Die EU-Afrika Strategie auf dem Prüfstand

Partnerschaft ist mehr als Handel: Die EU-Afrika Strategie auf dem PrüfstandIm Frühjahr 2020 hat die Europäische Union ihre neue EU-Afrika-Strategie vorgestellt. Neben einer breit angelegten Infrastrukturoffensive, als Gegengewicht zu chinesischen Aktivitäten, sollen die bei vielen afrikanischen Staaten keineswegs beliebten Wirtschaftspartnerschaftsabkommen einen zentralen Baustein der Partnerschaft bilden.Das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen der EU mit sechs Staaten der South African Development Community (SADC) ist inzwischen seit fünf Jahren in Kraft. Ein Anlass zu fragen, welche Wirkungen die Wirtschaftspartnerschaftsabkommen in ihrer Gesamtheit entfaltet haben, welche Verbesserungen erforderlich sind und ob diese Abkommen als Basis einer umfangreicheren Partnerschaft dienen können.

KDA-Nachrichten, Veröffentlichungen, Veranstaltungen

Parteien unterstützen KWA-Vorschläge für ein „Jobcenter der Zukunft“

Parteien unterstützen KWA-Vorschläge für ein „Jobcenter der Zukunft“

Egal ob Ampel, Jamaika oder Rot-Rot-Grün – nach der Bundestagswahl 2021 könnte sich einiges ändern in den deutschen Jobcentern. Der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt hat die wichtigsten Parteien des demokratischen Spektrums um Stellungnahmen zu seinen Vorschlägen für ein „Jobcenter der Zukunft“ gebeten. Die Rückmeldungen zeigen – in unterschiedlichen Ausprägungen – viel Unterstützung für die KWA-Vorschläge. Vorausgesetzt die politischen Parteien nehmen ihre eigenen Wahlversprechen in den Koalitionsverhandlungen ernst, wird die Grundsicherung und Arbeitsvermittlung, für die das Jobcenter zuständig ist, bald umgebaut werden.

mehr lesen
PRESSEMITTEILUNG: Hochkarätiges Team aus Referierenden der Politik, Kirche und Wissenschaft waren zu Gast beim FORUM

PRESSEMITTEILUNG: Hochkarätiges Team aus Referierenden der Politik, Kirche und Wissenschaft waren zu Gast beim FORUM

Der Bundesverband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (KWA) lud am Freitag zum FORUM rund um das Thema „Solidarische Zukunftssicherung“ ein. Auf der digitalen Veranstaltung wurden nicht nur Fragen der Zukunftsfähigkeit unserer sozialen Sicherungssysteme wie Kranken-, Renten- oder Pflegeversicherung diskutiert. Auch die Fragen von ehrenamtlichem Engagement in der sozialen Selbstverwaltung oder von Wohnkonzepten der Zukunft wurden beleuchtet. Den Tag reicherten nicht nur die über 70 Teilnehmenden, sondern vor allem das breit aufgestellte und hochkarätiges Team aus Referierenden aus Politik, Kirche und Wissenschaft mit ihren unterschiedlichen Perspektiven an.

mehr lesen
Einladung: Barcamp „Lasst uns mal machen!“ Frauen gestalten den Arbeitsmarkt

Einladung: Barcamp „Lasst uns mal machen!“ Frauen gestalten den Arbeitsmarkt

Barcamp „Lasst uns mal machen!“ Frauen gestalten den Arbeitsmarkt. Worum geht’s? Die Leitfrage ist: Was brauchen Frauen*, um im Berufsleben zufrieden und gut arbeiten zu können? Wir entwickeln Visionen und Forderungen, probieren Strategien aus und vernetzen uns. Themenfelder: Endlich faire Bezahlung – wie geht das?, Wohin mit dem Kind – welche Betreuungsmodelle brauchen wir?, Weiter mit Bildung? Wo sind Chancen in der Fort- und Weiterbildung?, Von wegen Multitasking – Frauen befreien sich aus der Mental Load-Falle, Gemeinsam stark! Vernetzen und solidarisch handeln.

mehr lesen
PERSPEKTIEFE 54 – Politik und Emotionen

PERSPEKTIEFE 54 – Politik und Emotionen

Der Stil des abgewählten Präsidenten der USA, Donald Trump, wurde als hemmungslos emotionalisierend kritisiert. Im Gegensatz dazu wird die deutsche Bundeskanzlerin gerne wohlwollend als ‚analytisch‘ oder ‚kopfgesteuert‘ bezeichnet. Das dahinterstehende Gegensatzpaar aus Ver­nunft und Gefühl ist nicht neu, es begleitet den politischen Diskurs seit dem 18. Jahrhundert. Damals hieß es, Politik sei eine Domäne rationaler und gebildeter Männer, in der Emotionalität nichts verloren hätte.

mehr lesen
Kein Wahlkampf gegen den Sonntag!

Kein Wahlkampf gegen den Sonntag!

Gewerkschaften und kirchliche Verbände gemeinsam gegen die Angriffe auf den arbeitsfreien Sonntag.
Die Allianz für den freien Sonntag, zu der sich die Gewerkschaft ver.di sowie katholische und evangelische Arbeitnehmerorganisationen zusammengeschlossen haben, warnt vor einem neuen Angriff auf den grundgesetzlich garantierten Schutz des arbeitsfreien Sonntags. Anlass sind das von der CSU vorgestellte Programm zur Bundestagswahl sowie Reaktionen der Parteien auf Fragen der Allianz.

mehr lesen
Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche

Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche

Workshop: “Wie geht gute Klimakommunikation?” mit Christian Gutsche
Ein Umdenken in Wirtschaft und Alltagsleben ist nötig, um den Klimawandel aufzuhalten. Das ist vielen Menschen bewusst, aber auch zu anstrengend. Denn eine Verhaltensänderung scheint zu schwierig und auch relativ nutzlos. Andere finden, Klimawandel sei doch ganz normal.
Der Workshop zeigt Wege auf, miteinander ins Gespräch zu kommen – einfühlsam und mit Spaß. So kann ein Weg aussehen, die notwendigen Veränderungen, auch in der Arbeitswelt, anzubahnen.

mehr lesen
Nachberichterstattung Azubi-Gottesdienst in Hamburg

Nachberichterstattung Azubi-Gottesdienst in Hamburg

“Corona-Zeit wie eine Wanderung durch die Wüste” – Bewegende Worte und stimmungsvolle Songs beim Azubi-Gottesdienst 2021 im Michel in Hamburg

“Vertraut auf Euch und gebt nicht gleich auf!” Mit diesem Appell spricht Marian Dodd-Omabe in ihrem Video-Statement den frisch gebackenen Azubis Mut zu. Gemeinsam mit Steffy Jaofera, Emil Peters und Volatiana Ralamboniaina hat sie den Gottesdienst für die “Neuen” vorbereitet. Unter der Überschrift “Wüsten und Oasen” sprachen die von den Schwierigkeiten einer Ausbildung in Corona-Zeiten. Dazu gehören Verzögerungen beim Ausbildungsbeginn, die fehlende Planung, aber auch sprachliche Herausforderungen für Auszubildende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Aber neben diesen “Wüsten” gibt es für sie auch “Oasen”, aus denen sie Kraft schöpfen können: Ausflüge in die Natur, Gespräche mit Familie und Freunden, der Glaube an sich selbst und ja, auch das Reden mit Gott.

mehr lesen
WORTMELDUNG August 2021

WORTMELDUNG August 2021

Der Sommer spannt die Segel… Kaum zu glauben, aber wir können wieder Segel setzen. Oder Wanderschuhe schnüren. Badesachen packen. Urlaub ist möglich in diesem Jahr. Viele werden die Schönheiten Deutschlands entdecken, vieles ist längst ausgebucht. Oder ab in den Süden? Auch das geht. Die Flugzeuge heben wieder ab, und Stau auf der Autobahn gehört zum vertrauten Ferien – Reisefeeling. 

mehr lesen